Röderhof-Laden, natürlich gut einkaufen...

Kirschen, Ochsenherz

Kirschen

Der Kirschbaum ist als ein Vertreter der Familie der Rosengewächse von Hause aus einer der schönsten Obstbäume, die wir kennen. So verwundert es kaum, dass er hinreißend schöne Früchte trägt, die Kirschen. Bei uns können sie Süßkirschen der Sorte Burlat aus französischer Erzeugung bestellen. Die Fachwelt ist sich einig: Burlat ist eine der besten Sorten. Groß, süß und saftig verführt sie ihre nicht wenigen Liebhaber. Sie gehört zu den Herzkirschen, die uns, dunkelrot glänzend, zum Kuss einlädt. Wen wundert’s, dass sie im Roussillon aufwuchs, einer Gegend im Südwesten Frankreichs, in der sich die Bewohner mehr zu Spanien hingezogen fühlen, als zur Grande Nation, deren Sprache sich noch heute viele beharrlich verweigern. Hier wird Katalanisch gesprochen und schon die Kleinsten hören von Glanz und Blüte Okzitaniens. Aber auch vom Elend und vom Untergang der Katharer, vom Massaker der Franzosen an den Leuten von Minerve, dem 20000 Katalanen zum Opfer fielen. Das ist jetzt 800 Jahre her - man kann Geschichtsbewusstsein auch übertreiben. Doch zurück zur Kirsche. Archäologen haben beim Durchwühlen altgermanischer Latrinen neben Hinweisen auf andere Leckereien auch Kirschkerne entdeckt. Doch Vorsicht, hier irren wir. Kirschen sind keine Kern- sondern Steinfrüchte! Die äußerste Schicht der Steine ist hart wie Beton, was erklärt, dass sie den Verdauungssäften der alten Germanen ganz locker widerstehen konnten. Sie besteht aus so genannten Steinzellen – totes Gewebe, das durch seine spezielle Anordnung besonders druckfest ist und das Innere des Steins schützt. Nämlich den weichen und oft recht schmackhaften Samen, der im Wesentlichen aus den Keimblättern und dem Embryo der Pflanze besteht. Wer fleißig Kirschen isst, sollte die Kerne sammeln. Im Backofen erhitzt, lassen sie sich in einem Stoffbeutel hervorragend für eine Wärmetherapie verwenden, wenn uns wieder einmal ein Zipperlein plagt. Kirschen sind nicht nur extrem lecker, sondern auch extrem gesund. Ein halber Liter Kirschsaft deckt den Vitamin C – Bedarf

 

eines ganzen Tages, ein halbes Pfund Kirschen täglich senkt den Harnsäurespiegel und schützt vor Gicht. Darüber hinaus wirken die enthaltenen Stoffe entzündungshemmend und sorgen für eine schöne Haut. Kirschen werden in der Naturheilkunde u.a. gegen Paradonthose und Arthritis eingesetzt. Und nicht zuletzt ist die Kirsche auch immer gut für einen Obstbrannt. Wohl bekomm’s!

Ochsenherz

Warum sind Ochsen so gutmütig? Weil die Menschen so gut zu ihnen sind. Ochsen sind bekanntlich kastrierte Stiere und heutzutage ist die Kastration ein unblutiges Geschäft. Eine Stellungnahme der Ochsen zu dem Thema steht noch aus. Weil sie so gutmütig sind. Ochsen haben ein großes Herz, daran kann nicht gezweifelt werden. Wer wissen möchte, wie so ein Herz aussieht, sollte sich die Tomate gleichen Namens genauer anschauen. Die Ochsenherz-Tomate sieht nicht nur aus, wie das Zentralorgan der lendenlahmen Rinder, auch Größe und Gewicht können durchaus übereinstimmen, solch eine Tomate kann schon mal bis zu 500 Gramm wiegen. Solch ein Trumm wollen wir Ihnen allerdings nicht zumuten, wir begnügen uns mit Früchten von etwa 150 Gramm. Geerntet wird ein Ochsenherz, wenn es noch grün ist. Erst danach reift es von innen heraus und beginnt, sich rötlich zu färben. Die Grünfärbung in diesem Stadium hat nichts mit dem Tomatidin-Gehalt (ein Alkaloid, das dem Solanin der Kartoffel entspricht) zu tun, da ist nicht mehr drin, als in anderen Tomaten. Obwohl das Verhältnis von Säure zu Zucker bei der noch leicht grünen Ochsenherz – Tomate am besten ist, gehört auch die vollreife Frucht zum Besten, was es in der weitläufigen Tomatenfamilie gibt. Noch bei der Vollreife, wenn die Schale bereits weich wird und auf Druck empfindlich reagiert, ist ihr Fleisch noch voll und fest. Als saftarme Frucht gehört sie eigentlich in den Salat, doch wer sie zu Soße verarbeitet, macht auch nichts verkehrt. „Unsere“ Ochsenherzen stammen aus Italien und heißen dort „Cuore di bue“, was ebenfallls Ochsenherz bedeutet.