Röderhof-Laden, natürlich gut einkaufen...

Tomate "Kumato", Litschi

Tomate "Kumato"

Die Welt dreht sich: es wird getüftelt, geforscht und ausprobiert. Manchmal gelingt dann der große Wurf und irgend jemand sagt sich: „Ich kann stolz auf mich sein.“ Eine Selbsteinschätzung, die nicht zu bewerten ist und wer stolz auf sich ist, darf es gerne sein. Irgendjemand in der Welt der Gemüsezüchter hat jedenfalls guten Grund, stolz auf eine Züchtung zu sein, die eine echte Bereicherung Ihres Gemüsesortiment darstellt: „Kumato“ heißt das Produkt züchterischen Fleißes und ist eine Tomate. Eine besondere Tomate, ... die extrem geschmacksintensiv ist und sich auch farblich von der Masse abhebt. Kumato reift an der Pflanze von innen nach außen: so verändert sich ihr Aussehen mit der Zeit: von dunkelbraun zu rot-goldgrün. Saftige, feste Früchte mit einem hohen Fructosegehalt lassen alle Tomatenfans jubeln. Sie ist ein noch junger Spross in der Familie der Nachtschattengewächse, gehört zu den Beeren und ist ein beliebtes Spielzeug in der Hand von Spitzenköchen, die nicht nur auf den Geschmack, sondern auch auf die Optik Wert legen: das Auge isst bekanntlich mit. Was alles nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass der Hauptbestandteil einer jeden Tomate Wasser ist. Kaum etwas auf dieser Welt ist in solcher Menge auf der Erde vorhanden und so ungerecht verteilt. Wo das Wasser herkommt, scheint klar: Wasserstoff ist das im Universum offenbar am häufigsten vorkommende Element, das sich in Verbindung mit Sauerstoff in das Wasser verwandelt, das wir zu kennen glauben. Als die Erde vor Millionen von Jahren noch wesentlich poröser war, als heute, entstand Wasser durch das Ausgasen von Magma in die Atmosphäre. Das jedenfalls scheint wissenschaftlich gesichert zu sein. Manche Wissenschaftler jedoch bezweifeln, dass das gigantische Wasservorkommen auf der Erde von circa 1,4 Milliarden Kubikkilometer (das entspricht dem Volumen eines Würfels mit 1120 km Kantenlänge) sich so erklären lässt. Brauchbare, alternative Erklärungen haben sie jedoch nicht anzubieten.

 

Also nehmen wir das einfach so hin. Das meiste Wasser schwappt in den Ozeanen herum und ist für alles, was sich im Laufe der Zeit an Land zurückgezogen hat, nur eingeschränkt oder gar nicht bekömmlich. Weil es Salzwasser ist, ist doch klar. Das von uns so begehrte Süßwasser macht nur gut dreieinhalb Prozent des imaginären Würfels aus. Einen Teil davon haben die Menschen schon versaut. Ein anderer Teil ist noch sauber und ein Teilchen dieses Teiles ist in der Tomate Kumato vorhanden, die aus Spanien zu uns kommt. Ab sofort in unserem Sortiment! Geben Sie Ihren Kunden die Chance, den Geschmack zu erleben und bestellen Sie bei uns Kumato.

Litschi

Litchi chinensis gehört zu den Seifenbaumgewächsen und damit zu den Rosenartigen. Ursprünglich stammt sie wohl aus China, der botanische Name und die Bezeichnung „Chinesische Haselnuß“ jedenfalls legen das nahe. In unseren Breiten hat die Litschi keine Chance, auf einen grünen Ast zu kommen, dafür ist sie viel zu empfindlich gegen Kälte. In den Subtropen dagegen ist sie weit verbreitet. Die Ecocert – zertifizierten Früchte aus unserem Sortiment stammen aus Madagaskar. Dort erreichen sie einen Durchmesser von 3 bis 5 cm, bekommen eine schöne rosa bis rote Schale, die sehr rau ist. Am Baum ist sie noch weich, erst nach der Ernte wird sie fest. Das Fruchtfleisch mit der Perlmuttanmutung erinnert im Geschmack an Erdbeeren. 100 g frische Litschis enthalten 40 mg Vitamin C. Der Geschmack hängt sehr stark vom Reifegrad ab: je reifer die Frucht, desto intensiver das Aroma. Litschis gehören zu den nicht - klimakterischen Früchten, reifen also nicht nach